Blog

Wie Sie Verletzungen beim Heimtraining vermeiden können

Ana Zoroquiain 03/06/2020
Ratschläge Verletzungen

Aufgrund der von Covid-19 verursachten Situationist das Heimtraining beliebter als je zuvor.. Sogar viele Menschen, die im Sport nicht so aktiv waren, haben entschlossen, sich in Form zu bringen, und infolgedessen nimmt die Zahl der Verletzungen zu.

Leider können Verletzungen zu einem unerwarteten Zeitpunkt auftretenund das Training und somit die körperliche Entwicklung unterbrechen. Am besten lassen sich Verletzungen durch richtiges Aufwärmen und Dehnen vermeiden, wobei es auch noch andere Tipps gibt, die ebenfalls beachtet werden sollten.

Dynamisches Aufwärmen zu Beginn des Trainings

Das Hauptziel des dynamischen Aufwärmens ist es, den Körper auf hohe Intensitäten vorzubereiten. Im Großen und Ganzen konzentriert sich diese Art des Aufwärmens auf eine ähnliche Ausführung der folgenden Bewegungen und Trainingsinhalte.. Damit das Aufwärmen adäquat zu den Übungen ist ,sollten Sie insbesondere die Muskeln aufwärmen die Sie während Ihres Haupttrainings bearbeiten.

Diese Art des Aufwärmens hilft bei der Entwicklung von Kraft, Beweglichkeit und Koordination, die zu einer Leistungssteigerung beiträgt. Es gibt eine Vielzahl von Übungen die Sie ausführen können, wie z.B. Hüftdrehungen, Armkreisen Kniebeugen, Ausfallschritte oder Sprungseil hüpfen.

Statisches Dehnen am Ende des Trainings

Beim statischen Dehnen wirdein Muskel langsam bis zu seiner Endposition gedehnt und für eine kurze Zeitspanne, in der Regel 10 bis 30 Sekunden, gehalten. Der richtige Zeitpunkt dafür ist direkt nach dem Training, denn die Muskeln sind völlig entspannt und in der Lage, die höchste Leistung zu erbringen.

Um die Dehnungen durchzuführen, müssen Sie Ihren Körper ruhig halten Sie sind so konzipiert, dass Ihre Muskeln allmählich zu ihrem normalen Rhythmus zurückkehren und Sie Zeit haben, sich nach körperlicher Anstrengung zu erholen, sowie dient die Dehnung zur Gewinnung von besserer Beweglichkeit und Flexibilität . Sie sollten jedoch nie in den Schmerzes dehnen, da dies zu ernsthaften Schäden an Ihrer Muskulatur und ihren Gelenken führen kann.

Was kann ich noch tun, um Verletzungen während des Trainings zu vermeiden?

Wenn Sie das Verletzungsrisiko verringern wollen, ist es auch wichtig, die Intensität und Belastung schrittweise zu erhöhen. Beginnen Sie auf keinen Fall mit dem Training mit maximaler Kraft oder mit einem zu hohen Tempo, da die Muskeln einen Vorbereitungsprozess benötigen. Ebenso empfehlen wir Ihnen, die Intensität am Ende des Trainings allmählich zu verringern.

Ob als Anfänger oder erfahrener Sportler, es ist wichtig, auf seinen Körper zu hören um jede Art von Verletzung zu vermeiden.. Das bedeutet, dass Sie Überanstrengen und Übermotivation meiden sollten wenn die Erschöpfung aufkommt. Regulieren Sie Ihre Anstrengungen und tun Sie nicht mehr als nötig.

Desweiteren istdie richtige Flüssigkeitszufuhr ist ein weiteres Schlüsselkonzept,da körperliche Bewegung zu einem konstanten Wasserverlust führt. Abgesehen davon, dass es nützlich ist um Müdigkeit und Krämpfe zu vermeiden, ist das Trinken von ausreichend Wasser entscheidend um die Körpertemperatur während des Trainings aufrechtzuerhalten.

Wie Sie gesehen haben, solltenSie um in Form zu bleiben und um das Maximale aus Ihren Trainingseinheiten herauszuholen das Aufwärmen vor dem Training und das Abwärmen nach dem Training auf alle Fälle einbauen. Unterschätzen Sie nicht dessen Bedeutung und verbringen Sie einen Teil Ihrer Trainingszeit damit ihre Muskulatur richtig vorzubereiten. Sie werden es sicher nicht bereuen!